Das Römisch Germanische Museum



http://flic.kr/p/aCGSfC

Das Römisch-Germanische-Museum ist nicht nur das Archiv der vergangen Römischen und Fränkischen Epochen, sondern auch das Amt für Bodendenkmalpfelge des Kölner Stadtgebietes.

Normalerweise ist dies kein Ort um einen Junggesellenabschied zu feiern, nichts desto trotz ist es ein Kulturelles Erlebnis und gehört schon seit fast 70 Jahren zum Stadtbild Kölns und vielleicht findet sich ja die Möglichkeit, die ein oder anderen Jungesellenabschied Aufgaben hier zu erledigen.

Fast jedes Kind aus dem näheren Kölnerraum war schon einmal im Römisch-Germanischen-Museum und hat nicht schlecht gestaunt, wenn es die gut erhaltenen Architektonischen Leistungen und das tolle Handwerk aus den vergangenen Jahrhunderten bewundern darf.

Das Römisch germanische Museum betreut derzeit im Zuge des Baus der städtischen Nord-Süd Bahn das größte Ausgrabungsfeld Europas.

Verbunden mit dem römischen Dionysosmosaik und der zum Rheinhafen der CCAA führenden „Hafenstraße“ ging das Museum 1946 aus der Römischen und Germanischen Abteilung des Wallraff-Richartz-Museumshervor1.

Wir von Junggesellenabschied Köln können ihnen einen Aufenthalt im Römisch-Germanischen-Museum nur empfehlen, man lernt viel über die Entstehung der Stadt Köln und über das Leben in vergangen Zeiten.

Oft bietet das Museum auch Sonderausstellungen an, wie z.B. zum Geburtstag der Sendung mit der Maus.

Öffnungszeiten:

Adresse

Roncalliplatz 4, 50667 Köln
Telefon 0221-221/2 44 38 und 221/2 45 90
Fax 0221-221/2 40 30
E-Mail roemisch-germanisches-museum@stadt-koeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag  10 – 17 Uhr
jeden ersten Donnerstag im Monat 10 – 22 Uhr

 

Eintrittspreise

Ständige Sammlung inkl. Sonderausstellungen „Ägyptische Gärten“, „Agrippina als Göttin des Glücks“ und „Römische Gräber am Chlodwigplatz“ (ab 21.9.): Erwachsene 7,- €, ermäßigt 4,- €

Freier Eintritt in die Ständige Sammlung für Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (incl. 2 Begleitpersonen je Schulklasse), KölnPass-Inhaber und  -Inhaberinnen, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages.

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage): freier Eintritt für alle Kölnerinnen und Kölner in die Ständige Ausstellung

Öffentliche Führungen

Sonntag 11.30 Uhr (mit Ausnahme der Ferienzeiten)
Weitere Führungen siehe Museumsdienst.

Museumsladen

Verkauf von Literatur zur Antike, Museumspublikationen, Repliken, Nachbildungen römischer Gläser.
Köselsche Buchhandlung im Römisch-Germanischen Museum
Tel.: +49 (0)221 92 55 309
Fax: +49 (0)221 25 41 97
email: Museumsshop.koesel@t-online.de
Web-site: www.koesel-koeln.de

Verkehrsanbindung

Station Hauptbahnhof für U-Bahn Bundesbahn

Parkmöglichkeiten

Parkhaus am Dom – Einfahrten Trankgasse und Bechergasse
Tiefgarage Rheingarten – Einfahrt Bahndamm-Tunnel
Parkhaus Groß St. Martin – Einfahrt Große Neugasse

 

Diese Informationen finden sie ebenfalls auf der Homepage des Kölner Römisch-Germanischen-Museums: http://www.museenkoeln.de/roemisch-germanisches-museum/

 

1 Quelle Wikipedia

FacebooktwitterFacebooktwitter