Organisation und Planung

Die Planung und Organisation des Junggesellenabschied/ Junggesellinnenabschied übernimmt aus Tradition heraus der Trauzeuge bzw. die Trauzeugin. Sie planen den Junggesellenabschied und laden die besten Freunde der glücklichen zu dem Junggesellenabschied/ Junggesellinnenabschied ein. Doch leider ist es mit dem Einladen der Gäste nicht getan. Man braucht ein gut zusammengestelltes Programm und eine Menge Ideen.

Dabei helfen wir von www.junggesellenabschiedkoeln.de
Für den perfekten Junggesellenabschied in Köln!


Wie wird der Junggesellenabschied vor der Hochzeit ein Erfolg?

Als erstes sollten Sie alle Leute auswählen, die am Junggesellenabschied/ Junggesellinnenabschied teilnehmen sollen. Als Tipp: Fragen Sie doch einfach den bald verheirateten, wer unbedingt dabei sein soll. Treten Sie mit den auserwählten in Kontakt, um sie einzuladen. Der Junggesellenabschied/ Junggesellinnenabschied findet meistens den Freitag oder Samstag in der Woche vor der Hochzeit statt. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass in manchen Regionen um diese Zeit auch ein Polterabend stattfinden kann. Legen Sie erstmal einen Termin fest für ein Treffen, um gemeinsam die Vorplanung beginnen zu können.

Je nachdem, wo und wie Sie feiern möchten, empfehlen wir die Planung rechtzeitig zu beginnen:

1 Monat vor dem Junggesellenabschied, wenn der Ort der „Party“ direkt vor der Haustüre liegt und man nur ein paar Sachen einkaufen möchte.

2 Monate vor dem Junggesellenabschied, wenn der Junggesellenabschied in der gleichen Stadt stattfinden soll, aber evtl. beliebte Veranstaltungen für alle gebucht werden sollen.

3 Monate vor dem Junggesellenabschied, wenn die Junggesellenabschiedsparty in Deutschland, aber nicht in der eigenen Stadt stattfinden soll.

6 Monate vorher wenn man ins Ausland fahren möchte, oder evtl. Freunde aus dem Ausland anreisen.

Soll verreist werden, muss ein Hotel reserviert werden und die Anfahrt mit Bus, Bahn, Flugzeug oder Mietwagen für alle geregelt bzw. reserviert evtl. auch vorher bezahlt werden. Soll der Bräutigam, die Braut oder andere Teilnehmer des Junggesellenabschieds verkleidet werden, müssen ausreichend Kostüme und Junggesellenabschieds t-Shirts bestellt, oder gekauft werden!

Wer bezahlt den Junggesellenabschied/ Junggesellinnenabschied?

Es ist es Tradition das Bräutigam und Braut jeweils von ihren Freunden eingeladen werden und nicht vergessen…

Das Ganze soll eine Überraschung werden, also kann man von den beiden kein Geld erwarten!

Es gibt viele andere Möglichkeiten einen Standesgemäßen Junggesellenabschied/ Junggesellinennabschied für alle zu finanzieren. Sehr beliebt ist es Süßigkeiten und Alkohol aus einem Bauchladen an Passanten zu verkaufen, oder andere Gefälligkeiten auf der Straße für ein Trinkgeld anzubieten.

Hier finden sie mehr: Junggesellenabschied Spiele, Junggesellenabschied Trinkspiele und Junggesellenabschied Aufgaben


Allerdings ist es wohl besser ein Konto oder eine gemeinsame Kasse einzurichten. Alle Teilnehmer des Junggesellinnenabschied/Junggesellenabschieds sollten schon rechtzeitig vorher einen Betrag von z.B. 100€ einzahlen. So hat man genügend Geld, um Braut oder Bräutigam zu allem einzuladen egal was sie letztendlich vorhaben. Dazu gehören z.B.: Essen, Getränke, Alkohol, Eintrittspreise, Hotelaufenthalte und andere Unternehmungen. Nach jeweiligem Geschmack und Absprache kann man dann für alle aus dieser Gemeinschaftskasse bezahlen. Das vereinfacht und beschleunigt die Sache in vielen Fällen.
FacebooktwitterFacebooktwitter