Anreise nach Köln

Quelle: http://flic.kr/p/aakzab

Ein weiteres Thema über das Sie sich bei Ihrem Junggesellenabschied oder Junggesellinnenabschied Gedanken machen sollten ist die Anreise.
Wie in jeder Großstadt, so auch in Köln, sind Parkplätze für PKWs als Mangelwahre zu betrachten, oder Sie werden ordentlich zur Kasse gebeten.
Darüber hinaus gilt „DON’T drink AND drive“ und deswegen, seien wir dochmal ehrlich, wer möchte schon nach einem zünftigen Junggesellenabschied als Fahrer ins Auto steigen?!
Also was kommt denn überhaupt noch in Frage, um auch alle Ihre Junggesellenabschied Teilnehmer pünktlich, unbeschadet und am besten auch noch bequem, in die Party Stadt Köln zu transportieren?


Als wirklich sinnvolle Reise Möglichkeiten, d.h. alle Teilnehmer zusammen und mit Hilfe unserer Partner auch günstig, hätten wir zum einen, Ankunft an einem der zentralsten aller Orte Kölns, dem Kölner Hauptbahnhof. Direkt neben dem Kölner Dom und ohne weitere Worte zu verlieren, reisen mit der Deutschen Bahn.

Früh buchen und auch gleich Gruppen Rabatte ausnutzen, ist Bestantteil einer jeden Junggesellenabschied Idee, damit es bezahlbar bleibt.
Tipp: beachten Sie, dass mittlerweile mit der Bahncard Buchungen für bis zu 5 Personen möglich sind und so nochmal 25-50% Einsparungen zu erreichen sind.

Quelle http://flic.kr/p/9Yhhm8

Zum anderen ist, wie der Name schon sagt, der KölnBonn Airport absolut in Reichweite und ermöglicht so auch komfortabel die Anreise von ganz Deutschland zu Ihrem Junggsellenabschied in Köln.

Dank modernster S-Bahn Anbindung wären Sie auch innerhalb von 15min nach auschecken, ohne einen bayrischen Politiker zu sehr nachahmen zu wollen, na raten Sie mal, richtig am Kölner Hauptbahnhof!

Auch hier ist es meist der frühe Vogel, der den Wurm fängt.

Also am besten gleich mal überprüfen ob es noch Plätze gibt zu Ihrem Wunsch Termin.


Denn wie schon häufiger erwähnt, haben Sie es erst einmal geschafft Köln, die Stadt am Rhein zu erreichen, steht einem unvergesslichen Junggesellenabschied nichts mehr im Wege!

FacebooktwitterFacebooktwitter